Migration von Legacy-Applikationen - JCL-Jobs und Jobnetze
 
 

Sie wollen Ihren Mainframe ablösen – und haben dabei aber das Problem, Ihre umfangreichen Jobs in die neue offene Welt zu übertragen?

Die Geschäftsprozess- und Workflow-Logik nicht allein in den Modulen Ihrer Anwendung, sondern sind auf den Code und auf komplexe JCL-Job Netze verteilt?

Retten Sie also die Geschäftsprozesslogik in die offene Welt und konvertieren Ihre JCL in UNIX-Shell-Skripte. Quelle kann sein:

punkt-12pixelz/OS®-JCL
punkt-12pixelDOS/VSE®-JCL (in Vorbereitung)
punkt-12pixelBS2000®-Prozeduren/Job-Control (in Vorbereitung)

Die Konvertierung Ihrer JCL erfolgt dabei werkzeuggestützt entlang Ihrer Jobs. Ein Parser führt die JCL in ein Objektmodell über, in dem alle relevanten Merkmale aus der JCL abgelegt sind. Diese Informationen werden zu UNIX-Scripten zusammengebaut:

punkt-12pixelJeder Job wird in ein UNIX-Script umgewandelt
punkt-12pixelReturncodes aufgerufener Anwendungsmodule sind im gesamten Script verwendbar.
punkt-12pixelVerzweigungen und bedingte Abläufe (z.B. aus IF-Abfragen der JCL) werden 1:1 abgebildet.
punkt-12pixelEin-/Ausgabedateien bleiben mit ihren Zuweisungen zu den Jobssteps erhalten
punkt-12pixelDer File-Katalog Ihrer Mainframe-Anwendung wird über das UNIX-Filesystem abgebildet
punkt-12pixelDateigenerationen und Dispositions werden simuliert
punkt-12pixelDas Remote-Job-Entry (z.B. NATRJE®) wird über standardisierte-Shell-Skripte realisiert


Geschäftsprozesslogik erhalten - durch automatisierte und strukturerhaltende Konvertierung

 

™, ® - die genannten Produkte sind eingetragene Markenzeichen der jeweiligen Markeninhaber